Aktuelles

Ganzheitliche Funktionsdiagnostik und CMD-Checks 
Montag 17:00 - 18:00

Mittwoch 8:00 - 18.00

 


zahnMedic
Praxis Dr. Andrea Diehl
Marburger Strasse 2
10789 Berlin
Fon
  • 030 / 213 80 63
  • 030 / 21 47 31 47
Fax 030 / 21 91 86 34
info@zahnmedic.de

Öffnungszeiten

Montag  
8.00 - 18.00

Dienstag
8.00 - 19.00

Mittwoch
8.00 - 18.00

Donnerstag
8.00 - 19.00

Freitag
8.00 - 12.00 

Termine nach Vereinbarung

Applied Kinesiologie
Craniosacrale-Therapie
Emotional-Freedom Technik (EFT)
Chronischer Schmerz
       Umweltzahnmedizin
Akupunktur
Traditionelle Chinesische Medizin
Störherd-Diagnostik
       Lymphdrainage
Ernährung
Bachblüten

Konzepte für Patienten mit Zahnarztangst


Das betreten einer Zahnarztpraxis ist für viele Menschen mit großen Ängsten verbunden. Dabei durchleben viele Patienten ihre Angst vor dem Zahnarzt auf unterschiedlichen Ebenen - oftmals lassen Gerüche oder bestimmte Geräusche Erinnerungen an schmerzhafte Erlebnisse ins Bewusstsein zurückkehren.  Wir respektieren Ihre Angst und helfen Ihnen, diese zu überwinden. Wichtig ist, dass Sie uns vorab am Telefon informieren – nur dann können wir gezielt mit Ihnen arbeiten.

Unser Konzept sieht vor,  dass es langfristig besser ist, eine Zahnarztangst zu behandeln als jede Behandlung in Vollnarkose durchzuführen (dennoch gibt es einige Fälle, in denen nur das möglich ist). Zusätzlich geben wir unseren Patienten die Sicherheit, dass jede Behandlung 100% schmerzfrei ist. Ein Praxistraining gewöhnt unsere Patienten Schritt für Schritt an die Behandlung.  Eine sensible, einfühlsame und schmerzfreie Arbeitsweise ermöglicht es unseren Angstpatienten  sich zu entspannen und sicher zu fühlen.

Ängstliche Patienten bekommen bei uns viel Zuspruch, Aufmerksamkeit und Zeit. Unsere freundliche und entspannte Atmosphäre hilft bei der Entspannung. Wir reden gut zu, unterstützen mit Atmungstechniken und geben sehr gerne Rescuetropfen von Dr. Bach. 

Die Zahnarztangst können wir außerdem behandeln  mit Bachblüten, EFT (Emotional Freedom – Technique), Akupunktur, Cranio-Sacraler-Therapie (SER-Technik), Applied-Kinesiologie :

1. Bachblüten 
Die Blüten-Essenzen nach Dr. Edward Bach haben viele Patienten als Rescue-Tropfen bereits bei Prüfungs- oder Stresssituationen eingenommen. Insgesamt 38 Bachblüten-Essenzen (nicht homöopathisch) helfen Angstmuster zu lösen und eine tiefe Entspannung zu erreichen.

2. EFT – Emotional Freedom Technique
EFT ist eine amerikanische Methode, die eine Kombination von Klopfakupressur und neurolingualer Programmierung darstellt. Das Verfahren selbst ist vielen Psychotherapeuten bereits aus der Traumatherapie bekannt. Angstzustände können durch einen Meridianausgleich gelöst werden. Die EFT ist selbst erlernbar und kann vom Patienten selbst durchgeführt werden.

3. Somato-Emotional-Release
Die Somato-Emotionial-Release Technik   löst die Verbindung von Körper und Emotion. Dies ist eine Osteopathische Behandlung, die im Kiefergelenkzentrum durchgeführt wird. Durch die Kombination mit Akupunktur kann der Erfolg der Behandlung verbessert werden.

4. Akupunktur
Neben der klassischen Körperakupunktur wenden wir oftmals die schnell durchführbare Ohrakupunktur an. Über die Nadelung von aktiven Akupunkturpunkten am Ohr wird eine angstlösende Wirkung erreicht. Zugleich wirkt eine Akupunkturbehandlung schmerzlindernd und unterstützt Heilungsprozesse im Körper.

5. Applied Kinesiologie
Die angewandte Kinesiologie hilft uns, Stressmomente für den Körper deutlich herauszuarbeiten. Durch isometrische Belastungstest an isolierten Muskeln und Visualisierung von Angstsituationen kann der Behandlungserfolg sofort gezeigt werden.

6. Vollnarkose
Die letzte Möglichkeit, eine Zahnarztangst zu umgehen, ist die Behandlung in Vollnarkose. Für die Behandlung in Vollnarkose ist die Vorstellung beim Anästhesie-Arzt notwendig. Wir arbeiten hierfür mit dem OP-Zentrum Spichernstr.  zusammen – dort kann auf Wunsch die vollständige zahnärztliche Behandlung erfolgen.

 

PS:  Die Kosten einer Vollnarkose werden in der Regel für Kinder und für Anästhesieversager (keine Wirkung der Zahnarztspritze) übernommen.